Termine

1100 Jahre Hohenaltheim und Straußenhof

1100 Jahre!
Das Festprogramm 2016 der Gemeinde entnehmen Sie der örtlichen Presse sowie der Gemeindewebsite: http://www.hohenaltheim.de/images/pdf/160311_2016.pdf



Emmer und Malz – Gott erhalt's!

14.10.2015

Liebe Freunde, Geschäftsfreunde der Dr. Bauer Scan und Archiv GmbH und Aktionäre von Bauers Brauer AG,

2016 feiern wir 500 Jahre deutsches Reinheitsgebot, 1100 Jahre Hohenaltheim/Straußenhof sowie den 60. Geburtstag von Braumeister Dr. Friedrich Bauer. Diese Ereignisse werfen bereits heute ihre Schatten voraus.

Wir wollen auch unseren Beitrag zu den Jubiläen leisten und werden deswegen am Samstag, 24. Oktober 2015 ab 9 Uhr im Straußenhof ein Emmerbier einbrauen.

Emmerbier? Emmer gehört zu den ältesten kultivierten Getreiden. Zusammen mit Einkorn und Dinkel gehört Emmer zu den Urgetreide-Arten. Jahrhundertelang und schon in der Antike wurde Bier aus Emmer gebraut. Einkorn ist das älteste bekannte Urgetreide. Durch Kreuzung von Ur-Einkorn mit Wildgras und Mutationen entstand daraus im Laufe von Jahrtausenden der Emmer (Triticum dicoccum) oder auch „Zweikorn“ genannt. Emmer und Einkorn waren 8000 v.Chr. in Mesopotamien und Ägypten bekannt. Sie breiteten sich über den Vorderen Orient nach Mitteleuropa aus. Bis ins Mittelalter war Emmer das Getreide für Brei, Brot und Bier. Bereits gegen Ende der Bronzezeit um 1.000 v.Chr. gingen Anbau und Bedeutung von Emmer und Einkorn zurück und der Aufstieg der ertragreicheren Getreidesorten Gerste, Dinkel, Weizen und Roggen verdrängte das Urgetreide.
Das Malz fürs Bierbrauen wurde bereits beschafft, die Hefe stellt die Oettinger Brauerei zur Verfügung, die in Fürnheim ebenfalls Emmerbier braut. Unsere Rohstoffe haben das Öko-Siegel - unser Rieswasser nicht.
Am Freitag, 23. Oktober, wird bereits geschrotet, damit der Prozess innerhalb eines Tages zu einem guten Ende gebracht werden kann. Am Samstag zum Mittagessen gibt es ein deftiges Spanferkel in Biersauce. Eventuell brennen wir am Vormittag noch einen Zwetschgenschnaps. Zur fachkundigen Beantwortung Ihrer Fragen steht unser Braumeister den ganzen Tag zur Verfügung.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung nach dem Müllerprinzip, da die Teilnehmerzahl auf 25 Personen beschränkt ist: dr.friedrich.bauer@t-online.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rolf W. Glöckler, Vorstand  

Heinz Pfau, Aufsichtsrat

Dr. Friedrich Bauer, Braumeister



Homepage Erstellung und Pflege: Superweb Homepage-Erstellung Version 1.0